Heimatverein

Veranstaltungen 2020

Monat Veranstaltung
17. Januar Jahreshauptver­sammlung mit Wahl des neuen Vorstandes
19. Januar Ausstellungsbesuch Esche Museum „Unter Dampf – Die Sammlung Ziemert“
18. März 19.00 Uhr Vernissage Ausstellung in der Rathausgalerie „Erträumte Landschaften“ Michael Oertel, Hartmannsdorf Musikalische Begleitung: J. Richter
14. April 19.00 Uhr Lindenhof Kriegsende in Niederfrohna Erinnerung an den Frühling 1945 Film mit Vortrag Dr. Eichler Originaldokumente zum Einmarsch der Amerikaner am 8. Mai 45
16. Mai (vorl. Termin) Frühjahrsputz in der Gemeinde Aufruf an alle: Für eine saubere Gemeinde
7. Juni Gemeinsame Wanderung in Blockhausen (Kurz- und Langstrecke) Wanderung im „Eisernen Dreieck“ im Welterbe Gebiet „Montanregion Erzgebirge“
28. August Hoffest bei Fam. Stoll
xx. September 19.00 Uhr Vernissage Ausstellung in der Rathausgalerie „Atelier MagicArt" Manuela und Annika Fiedler Lichtenstein
10. Oktober Baumpflanzung zur Ersterwähnung von Frohna (im Unterdorf – Spielplatz) Mit Kindergarten, Löschkäfer und Posaunenchor
23.Oktober 19.00 Uhr Großer Saal der Wetzelmühle Film-Veranstaltung: „Wir müssen die Ozeane retten, wenn wir uns selbst retten wollen“ über Elisabeth Mann-Borgese – Botschafterin der Meere Mit Vortrag von Prof. E. Görner zum Thema „Mit den Meeren leben“
20. November Bundesweiter Vorlesetag Der Heimatverein liest vor!
29. November Weihnachtsfeier des Heimatvereins „Hutzenabend in Zwönitz“ Der erzgebirgischer Holzbildhauer und Sänger Frank Salzer lädt zum Hutzenabend in sein fast 250 Jahre altes Fachwerkhaus ein.
13. Dezember Weihnachtsmarkt in Niederfrohna Wir haben wieder geöffnet: Café Frohnatal

Weihnachtsmarkt

13.00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes
14.00 Uhr Auftritt des Männerchors Niederfrohna
14.30 Uhr Weihnachstprogramm dargeboten durch Kinder der Kindertagesstätte Pfiffikus
14.45 Uhr Kinder und Besucher erwarten den Weihnachtsmann
15.15 Uhr Konzert zur Weihnachtszeit mit den ”Freudenklängen” Niederfrohna
16.30 Uhr

Traditionelles bewahren

Dieser Leserbrief an die Freie Presse vom 17.12.2008 spricht uns aus dem Herzen:

”Ich reise sehr viel durch die Region und freue mich, wie schön und meist sehr geschmackvoll die Erzgebirger ihre Häuser und Ortschaften schmücken. Es ist absolut begrüßenswert, dass kaum bunte Lämpchen und schon gar nicht blinkende Lampen zu sehen sind. Gerade diese schlichte, an eine Kerzenflamme erinnernde Licht ist genau das, was das Besondere in unserer Region ausmacht. Diese Tradition sollten wir unbedingt bewahren.”

Seiten